• Deutsch
  • Français
  • English





Kniehebelpressen erreichen ihre volle Kraft am Ende des Arbeitshubs. Dabei wird mit einem geringen Kraftaufwand ein hoher Arbeitsdruck erreicht. Sie werden deshalb dort eingesetzt, wo die volle Kraft der Presse über einen kurzen Weg am Ende des Stößelhubs benötigt wird, wie z.B. beim Motieren, Stanzen, Nieten, Prägen, Kleben, etc.

Hand-Kniehebelpressen mit Rundstößel

KEP - die Ergopress® Reihe

KEP 750-40
ergonomisch angepasst, stufenlos verstellbarer Handhebel, freie Sicht auf den Arbeitstisch

L-KEP - Serie mit extra großer Arbeitshöhe

L-KEP 750-40
zur Bearbeitung von hohen oder langen TeilenK

KAPK T-Serie

KAPK T 3
extra starke Hand-Kniehebelpressen, speziell für den oft wechselnden Einsatz, extra stabile Konstruktion, verschiedene Hublängen stehen zur Auswahl

XL - KAPK T - Serie mit 250mm Ausladung

XL-KAPK T 3
extra starke Hand-Kniehebelpressen, zur Verarbeitung von sperrigen Teilen, mit größerer Ausladung, z.B. Leiterplatten und Blechen

Hand-Kniehebelpressen mit Vierkantstößel

KVK-Serie und L KVK-Serie

KVK 1500-40
5 kN, 6 kN, 7,5 kN, 15 kN, 25 kN
für Fertigung präziser Kleinteile, spielfreie Stößelführung, absolut verdrehsicher

Druckluft-Kniehebelpressen

KAPK L-Serie

KAPK 6 L
5 kN, 10 kN, 24 kN, 32 kN und 60 kN geringer Luft- bzw. Energieverbrauch, geräuscharm (unter 75 dB)

Handunterstützte Druckluft-Kniehebelpressen

KNP-Serie

XL-KNP 4000
20 kN, 40 kN
für Werkstücke mit Ein-Handuntersützung, serienmäßig mit Krafthub-Feineinstellung, Sicherheit durch Sensorik